Über Einstieg

1986 wurde der Verein EINSTIEG: Verein zur Unterstützung sozial benachteiligter Jugendlicher gegründet. Der erste Kurs wurde als Maßnahme gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit unter der Themenstellung Umweltschutz mit 5 MitarbeiterInnen und 18 Jugendlichen in der Stadt Salzburg in der Strubergasse gestartet. Da die gesetzten Ziele im ersten Kursjahr nicht erreicht werden konnten, wurde der Kurs als berufsvorbereitende Maßnahme mit der Möglichkeit zur Erreichung des externen HS – Abschlusses mit einer Weberei und einer Tischlerei neu konzipiert. 10 Jugendliche wurden in diesen neuen Kurs in der Gneiser – Straße 20a aufgenommen.

Aus dieser Maßnahme entwickelten sich die heutigen HS Abschlusskurse JOBSTART (6 Mitarbeiter-Innen und 15 Jugendliche) und die Sonderform eigenständiges Lernen und Berufsassistenz ELBA, vormals ILBAS, ( 2 MitarbeiterInnen und 4 Kursplätze) sowie der Berufsorientierungskurs Holzwerkstatt HWS (3 MitarbeiterInnen und 9 Kursplätze.)

Die kostenlose Lernbetreuung für BerufsschülerInnen wurde aus dem Arbeitsbereich des HS – Abschlusskurses ausgegliedert und wird nun als Modul JOKER (2 Mitarbeiter) weitergeführt. (1993 als Abendkurs gegründet.)

1996 traf der Vorstand die Entscheidung, den Verein EINSTIEG als Träger für weitere Maßnahmen für die Zielgruppe der arbeitslosen und arbeitssuchenden Jugendlichen zu öffnen.

1997 wurde in enger Kooperation mit dem AMS Salzburg das Konzept für das Projekt MEET (Metall - Elektrik – Technik, jetzt: Mädchen entdecken EDV und Technik), ein Berufsorientierungskurs für Mädchen entwickelt. Im Juni 1997 startete der erste Kurs zunächst mit 8, ab September 1997 mit 18 Mädchen in der Itzlinger Hauptstrasse in der Stadt Salzburg. Seit 2000 befindet sich MEET in der Vogelweiderstrasse 33. Im Juni 2002 wurde Meet mit dem IT Bereich erweitert und beschäftigt derzeit 11 MitarbeiterInnen, bietet Kursplätze für 27 Mädchen und betreut durchschnittlich 40 Mädchen währerd der gesamten Lehrzeit.

Aus der Nachbetreuung des Berufsorientierungskurses Jobstart entwickelte sich 1998 das Konzept für die Beratungsstelle KOMPASS (Nachbetreuung der KursteilnehmerInnen aus JOBSTART, ELBA und HWS und Mädchenberatungsstelle Salzburg Stadt). Im Jänner 1999 wurde die Beratungsstelle eröffnet. In den Jahren 2000 und 2001 wurden Regionalstellen der Mädchenberatung KOMPASS in den Bezirken Pinzgau mit dem Standort Saalfelden (Eröffnung Mai 2000) und Pongau mit dem Standort St. Johann ausgebaut. Mit März 2002 wurde die Mädchenberatung auf Tennengau und Flachgau, Standort Hallein und Salzburg Stadt erweitert. Die Mädchenberatung KOMPASS beschäftigte bis 2004 7 Mitarbeiterinnen musste jedoch auf derzeit 5 Beraterinnen reduziert werden.

Im Mai 2002 eröffnete der Träger in der Gneiser – Straße den Kurs LAK -Lehrabschlusskurs. Seit Mai 2005 werden 30 KursteilnehmerInnen in Stadt Salzburg / Alpenstraße 85a von 8 MitarbeiterInnen in 2 Kursen betreut. Für die Nachbetreuung ist 1 Mitarbeiterin geringfügig angestellt.

Im November 2002 startete MUT (Mädchen und Technik - Standort Vogelweiderstraße 33) mit 2 Arbeitspaketen. 1. MultiplikatorInnenschulung für KindergartenpädagogInnen und LehrerInnen und 2. Sensibilisierung im Bereich Mädchen und Technik an HS, Poly und HTBL und eine Vernetzung mit Betrieben. Mit diesem Projekt waren 3 MitarbeiterInnen betraut. Die erste Phase wurde mit Ende Juli 2004 beendet. Seit Oktober 2004 wird MUT2 mit neuen Schwerpunkten fortgesetzt.

Im Mai 2003 wurde in Saalfelden die Berufsvorbereitungsmaßnahme LERNWERKSTATT gegründet. Derzeit bietet die Kursmaßnahme 20 Plätze und hat 6 MitarbeiterInnen beschäftigt.

Mit Jänner 2004 wurde die Berufsausbildungsassistenz und CLEARING im Auftrag des Bundessozialamtes vom Verein : EINSTIEG – Einstieg ins Berufsleben mit zuerst 2 Teilzeit-mitarbeiterInnen übernommen. Im Juli 2006 wurde die BAS auf 7 TeilzeitmitarbeiterInnen für geplante 80 integrative Ausbildungsbetreuungen aufgestockt.

2005 begannen die Vorarbeiten für das EQUAL Projekt „Jugendnetzwerk Salzburg“ Der Träger EINSTIEG – Einstieg ins Berufsleben übernimmt von September bis Dezember 2005 das Modul 2 Berufsorientierung und ab Juli 2005 bis Juli 2007 das Modul 4 Berufsassistenz.

Am 27. 3. 2006 haben mit Jobstart Alpenstrasse 2 weitere Kurse zur Vorbereitung auf den externen Hauptschulabschuss begonnen

Website made by Agentur Klartext